Lachstartar

Die Lachsstücke mit Salz und Zucker bedecken. Die abgeriebene Zitronenschale dazugeben und 10-15 Minuten einziehen lassen. Den Überschuss an Flüssigkeit abgießen. Den weißen Pfeffer, Basilikum, Senf und Crème fraîche mit den Lachswürfeln verrühren. Die Mischung in Frischhaltefolie zu einer Rolle einwickeln und einfrieren. Aus der gefrorenen Rolle passende Portionsstücke schneiden und auf Malaxer Brotscheiben geben. Mit Salat und Basilikum garnieren.

  •1 kg Lachsstücke

  •1 Teil Salz

  •2 Teile Zucker

  •Geriebene Zitronenschalen

  •Weißer Pfeffer

  •Gehacktes Basilikum

  •3-4 EL Dijon-Senf

  •100 g Crème fraîche

  •Malaxer Brotscheiben


Rentier-Rolle

Crème fraîche mit dem geriebenen Meerrettich verrühren. Die geräucherten Rentierschinkenscheiben überlappend auf Frischhaltefolie legen. Die Meerrettich-Mischung gleichmäßig auf den Rentierscheiben verteilen und die Scheiben zu einer langen Zigarrenrolle aufrollen. Die Rolle für etwa eine Stunden ins Gefrierfach legen. Aus der gefrorenen Rolle leicht schräge Scheiben schneiden und auf mit Butter bestrichene Malaxer Brotscheiben legen. Als Beilage kann man Melone und frische Kräuter reichen.

  •200 g geräucherter Rentierschinken

  •3-4 EL Crème fraîche

  •Geriebener Meerrettich

  •Malaxer Brotscheiben

Toast Panike

Den gepökelten Fisch säubern, filetieren und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln und gekochten Eier fein hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten unter die Crème fraîche rühren. Von der Mischung reichlich auf Malaxer Brotscheiben streichen.

  •300 g gepökelte Felche

  •2 gekochte Eier

  •1 Zwiebel

  •100 g Crème fraîche

  •Dill

  •Weißer Pfeffer

  •Malaxer Brotscheibe